Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Schulfußballturnier mit der Spvgg 09 Buggingen-Seefelden

Aus datenschutzrechtlichen Gründen stehen Ihnen zu diesem Beitrag keine Text- oder Fotoinhalte mehr zur Verfügung.

Die Kinder der 4a berichten vom Schulfußballturnier im Grimm-Küchen-Stadion des Spvgg09 Buggingen-Seefelden


Am Donnerstag, dem 10. Oktober veranstaltete die Grundschule Buggingen zusammen mit dem Spvgg 09 Buggingen-Seefelden ein Fußballurnier.

Alle 168 Mädchen und Jungen starteten gemeinsam von der Schule aus zum Grimm-Küchenstadion. 
Unterwegs und im Fußballstadion war die Stimmung schon auf „Platz 1“. 
Zunächst gab es noch eine kurze Pipi-Pause und ein Vesper. Dann wurden alle Klassen zusammengerufen und stellten sich - zacki, zacki - hinter den für jede Klasse vorbereiteten Hütchen auf. 
Nach der Begrüßung durch den Turnierleiter Karlheinz Eckerlin ertönte auch schon der Anpfiff für die ersten Spiele.

Alle Spieler waren sehr aufgeregt und wollten den Pokal gewinnen. Die Mädchen und Jungen der Klasse 4a hofften natürlich darauf, dass die eigens mitgebrachte Klassenkuh Franka ihnen als Maskottchen Glück bringen würde.

Herr Brenneisen, Herr Eckerlin, Herr Morlock und Bürgermeister Herr Ackermann hatten sich als Trainer vom Fußballverein der Spvgg 09 Buggingen-Seefelden an diesem Morgen extra Zeit genommen hatten, am Turnier als Schiri mitzumachen. Zusammen mit Schulleiter Herr Schneiderberger und Sportlehrerin Frau Salomon konnten so viele Spiele gleichzeitig stattfinden.

Von Eltern und Lehrerinnen angefeuert, ging es für die einzelnen Mannschaften von einer Runde in die nächste und bald war die ganze Schule bald im Fußballfieber.
Spielten die Jungs, jubelten die Mädels. Und spielten die Mädchen riefen die Jungs: „Ecke, Einwurf!“ Oder: „Toooor1“
Mal hatten die einen haushoch gewonnen, ein anderes Mal verloren.

Und so war es ein spannendes Turnier und die Schiedsrichter taten alles, um bei den knappen Ergebnissen auf eine
klaren Turnierausgang zu kommen. Am Ende brauchte es ein Elf-Meter-Schießen, um den Entscheid für den Pokal für die Klasse 4b herbeizuführen.

Für die Fußballerinnen- und Fußballer der 4a war dies eine große Enttäuschung.
Immerhin bekam jeder eine Medaille und alle konnten mit Stolz von sich sagen, dass sie ihr Bestes gegeben hatten und den Pokalsiegern zum verdienten Erfolg gratulieren.

Es war trotzdem ein toller Tag, nicht nur, weil für die Schülerinnen und Schüler kein Unterricht war!